Kanuurlaub, Ribe

Naturerlebnisse der ganz besonderen Art. Eine Fahrt im Kanu, Kajak oder Ruderboot verspricht der ganzen Familie herrliche Erlebnisse an der frischen Luft. Während man sachte durchs Wasser gleitet, kann man Pflanzen- und Tierleben aus nächster Nähe beobachten.

Die Ribe Å entsteht durch den Zusammenfluss der Gels Å und der Fladså und mündet beim Sperrwerk ”Kammerslusen“ in Wattenmeer. In der Stadt Ribe teilt sich der Wasserlauf in die Ribe Østerå und die Ribe Vesterå, da im 13. Jahrhundert ein Damm quer über den Fluss angelegt wurde. Drei Wassermühlen nutzten die Wasserkraft. 

Befahren der Ribe Å
Die Ribe Å kann ganzjährig befahren werden. Die Durchfahrt durch Ribe ist nicht ohne Unterbrechung möglich. Siehe Karte hier.

Die Fahrt auf der Ribe Å kann bei der Brücke in Stavnager begonnen werden. Von hier aus sind es 10 km nach Ribe und 17 km zur Mündung der Ribe Å ins Wattenmeer. Direkt östlich von Ribe durchfährt man ein Vogelschutzgebiet (Ribe Østerå), wo man nur den Hauptstrom (3) befahren darf. Gleich hinter der Eisenbahnbrücke in Ribe (4) muss man links halten und der Stampemølleå folgen, wo eine Slippstelle (5) liegt. Bitte beachten Sie, dass der mittlere Teil der Stampemølleå nur von Uferanliegern befahren werden darf.

Westlich von Ribe (auf der Ribe Vesterå) kann man die Fahrt bei Skibbroen/Hovedengen (6) beginnen. Man fährt unter der westlichen Umgehungsstraße von Ribe durch und weiter nach Westen durch die flache Riber Marsch. Ganz im Westen erreicht man die Kammerschleuse im Riber Deich.

Die Fahrt stromaufwärts ist nur auf der Ribe Vesterå erlaubt. 

Befahren anderer Wasserläufe
In Südwestjütland kann man große, wasserreiche Wasserläufe wie Ribe Å, Varde Å und Sneum Å und mittlere und kleinere Wasserläufe wie z. B. Holsted Å und Holme Å befahren, die durch eine naturschöne Landschaft fließen. 

Eine Kanufahrt auf einem Wasserlauf ist ein schönes Erlebnis für die ganze Klasse. Kanufahren auf den dänischen Wasserläufen ist sehr beliebt geworden. Das führt jedoch mit sich, dass das Befahren reguliert werden muss - zum Wohle der Natur und um den Teilnehmern schönere Erlebnisse zu vermitteln. Information - Esbjerg Kommune. Thomas Jensen +45 76 16 15 29.

Detailkarten und Tourenbeschreibungen
Detailkarten und Tourenbeschreibungen für die einzelnen Strecken
Ribe å und Gels å 
Sneum å und Holsted å
Konge å

Allgemeine Vorschriften
Vor der Abfahrt müssen Sie sich mit den allgemeinen Vorschriften vertraut machen.

Wo kann man segeln
Die Wasserläufe der Region dürfen nur auf bestimmten Strecken befahren werden. Klicken Sie hier, um die Übersichtskarte mit den zugelassenen Strecken und den besonderen Vorschriften für das Befahren der Wasserläufe zu sehen.

Ribe Amt Prospekt
Das ehemalige Ribe Amt - Prospekt über das Segeln auf Wasserlaufen in Ribe Amt. Weitere Informationen.

Regeln für das Wattenmeer
Hier finden Sie Informationen über das Segeln im Wattenmeer www.naturstyrelsen.dk. Kontakt eventuell Naturstyrelsen, Ribe, +45 72 54 30 00 für weitere Informationen.

Teilen Sie diese Seite